Startseite

Aktuelles

Gottesdienste

Lesungstexte

Gemeindeleben Kö

Terminkalender

Seelsorgeteam 

Pfarrgemeinderat

Ortsausschuss

Kirchenvorstände

Unsere Büros

Treffpunkte

Bücherei

Messdiener

Ecclesia Nostra

Im Team

Pfarrnachrichten

Kirche in Frechen

 

Ihre Meinung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                      Spirituelle Angebote     Ökumene     Links      Impressum

 

Bereits nach dem Aussendungsgottesdienst  am 3. Januar 2019  in St. Maria Königin besuchten Sternsinger aus Königsdorf und Bachem die Frechener Bürgermeisterin Susanne Stupp, sangen den Segen in die Stadtverwaltung und brachten das Zeichen 20*C*M*B*19 an der Tür der Bürgermeisterin an. Auf dass dieser Segen in der Stadtverwaltung wirke.

 


STERNSINGERAKTION 2019 IN KÖNIGSDORF

 

Das war der Wahnsinn!! In 26 Gruppen sind die Sternsinger am vergangenen Sonntag durch Königsdorf gezogen. 121 Kinder samt Begleiter haben den Segen in die Häuser und Wohnungen unseres Ortes gebracht. Breits am Samstag waren 8 Gruppen in den großen Neubaugebieten und in Neubuschbell. Am Freitagvormittag beehrten sie Geschäfte, Praxen und Büros. Am Freitagnachmittag stand der Besuch in den beiden Königsdorfer Pflegeheimen auf dem Programm. Dabei sammelten sie den Betrag von 31.241 Euro. Mit diesem Geld werden Kinder in Peru, Haiti und weltweit unterstützt.


Auch in diesem Jahr konnten wir wieder viele neue Sternsinger begrüßen. Eine Aktion in dieser Größenordnung funktioniert aber nur, wenn viele Sternsinger Jahr für Jahr wieder mitmachen. Euch allen einen herzlichen Dank hierfür. In diesem Jahr durften wir zwei Sternsinger mit einer Urkunde für die 10. Teilnahme ehren und zwei weitere mit einer Bronzeplakette für die 15. Teilnahme an der Aktion Dreikönigssingen!


Euch und allen Sternsingern einen herzlichen Dank für euren Einsatz. So wie ihr den Segen in die Häuser gebracht habt, so möge der Segen Gottes euch in diesem Jahr begleiten und schützen!


Allen Königsdorfern danken wir für ihre Freundlichkeit und Großzügigkeit:
Die Gabe vergelte der gütige Gott mit langem Leben und gnädigem Tod.


 

 

Der Aussendungsgottesdienst am 6. Januar


 

 

121 Kinder samt Begleiter haben den Segen in die Häuser

und Wohnungen unseres Ortes gebracht.

 

                              

 

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang